Wie sollten Eier gelagert werden?
Frische Eier haben - ebensowenig wie andere, leicht verderbliche Lebensmittel - nichts in der prallen Sonne zu suchen. Deshalb sollten z. B. Eier nach dem Kauf nicht längere Zeit im überhitzten Auto aufbewahrt werden. Extreme Temperaturschwankungen von kalt auf warm und warm auf kalt beeinträchtigen den natürlichen Selbstschutz des Eies, verschlechtern die Qualität und beschleunigen den Alterungsprozeß. Beim Kauf gekühlter Eier sollte man dafür sorgen, daß diese auch gekühlt nach Hause transportiert werden.

Der Alterungsprozeß bei Eiern läuft um so schneller ab, je höher die Lagertemperatur ist. Deshalb sollten Sie die Eier möglichst kühl lagern.

Eier sollten ab 18 Tage nach dem Legen (das entspricht 10 Tage vor Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums) auf jeden Fall gekühlt gelagert werden.

Eier, die das Mindesthaltbarkeitsdatum überschritten haben sollten nicht mehr roh verzehrt werden. Durcherhitzt (70°C) sind sie aber auch danach noch zu verwenden, z.B. zum Backen und Kochen oder auch hartgekocht.

Lagern Sie die Eier nicht in der Nähe von Lebensmitteln mit ausgeprägtem Aroma, wie Fisch, Käse, Essig, Öl, Gewürze, Südfrüchte oder Waschmittel.

Eier sollten bis zum Verzehr grundsätzlich getrennt von anderen Lebensmitteln aufbewahrt werden. Denn durch die luftdurchläßige Eierschale können Fremdgerüche schnell ins Innere des Eies gelangen.

Was ist das “Mindesthaltbarkeitsdatum”?

Dieses Datum sagt, bis zu welchem Tag die Eier in die Güteklasse A eingestuft werden oder als “frisch” gelten. Die Zeitspanne vom legen bis zum Mindesthaltbarkeitsdatum beträgt 28 Tage. Danach sollten Sie die Eier nur noch zum Backen oder Kochen verwenden.

Wie lange dauert es, bis die Eier vom Stall im Laden sind?

Bei uns werden die Eier täglich gesammelt und unmittelbar danach nach Gewicht und Qualität sortiert. Eigene Fahrzeuge liefern die Eier auf Wochenmärkte, in Geschäfte, Bäckereien, Metzgereien und Gastronomiebetriebe. Unsere Eier erreichen so von 24 bis spätestens 48 Stunden nach dem Legen die Endverbraucher.

Wie lange kann man Eier verwenden?

Am besten schmecken Eier 4 bis 10 Tage nach dem Legen. Die ersten 18-20 Tage haben Eier einen natürlichen Schutz und können deshalb in dieser Zeit auch ungekühlt gelagert werden. Während dieser Zeit verfügt das Ei über natürliche Abwehrstoffe gegen Krankheitserreger und Keime. Falls Sie Eier länger als 20 Tage nach Legedatum behalten wollen, sollten Sie diese kühl wie möglich lagern. Kühl gelagerte Eier sind im Kühlschrank 2 bis 4 Wochen über das Mindesthaltbarkeitsdatum haltbar.

Für Frischeier-Speisen, wie Tiramisu und Spiegeleier empfehlen wir frische Eier (maximal 18 Tage nach Legedatum) zu verwenden.